Wie gefällt dir RUNNERFEELINGS.com?Wie gefällt dir RUNNERFEELINGS.com?

© 2018 by Nele Doerk, created by WIX.COM 

  • Nele Doerk

Podcasts beim Laufen: Die besten Podcasts für dein Lauftraining

Die besten Podcasts für dein Lauftraining – von Comedy über Läufer-Podcasts bis hin zum philosophischen Halbwissen. Diese Podcasts höre und empfehle ich beim Laufen

Die (meiner Ansicht nach) besten Podcasts zum Laufen

Podcast hören beim Laufen – die Alternative zu Musik


Kopfhörer auf, Podcasts an, Welt aus. Loslaufen. Zumindest starte ich mit dieser Reihenfolge in jeden meiner Läufe. Während der ein oder andere gerne Musik beim Laufen hört oder ganz auf die Berieselung im Ohr verzichtet, widme ich mich am liebsten den Podcasts. Nicht am liebsten, sondern immer. Die Audio-Gespräche beruhigen mich enorm und sorgen dafür, dass mein Fokus voll und ganz bei dem Gesagten liegt. Das hat den Vorteil, dass so mancher Lauf wie im Fluge vergeht, mein Puls flacher wird und mein Körper sich selbst bei härteren Trainingseinheiten ein wenig entspannen kann. Vor allem bei einem Longrun sind Podcasts optimale Begleiter. Ich warte die neuen Folgen immer so lange ab, bis es zum nächsten Lauf geht. Dann weiß ich: Okay, ich höre jetzt 90 Minuten diesen Podcasts beim Laufen. Kurzum: Mit dieser Überlegung konzentriere ich mich auf den Zeitumfang beim Laufen und nicht auf die Distanz.


Ich möchte euch nun im Folgenden meine liebsten Podcasts vorstellen, die ich beim Laufen gerne höre. Einige davon sind aufgrund ihrer Länge perfekt für Ausdauerläufe geeignet, andere sind perfekt für ein entspanntes Laufen.

Ich werde diese Liste wahrscheinlich hin und wieder aktualisieren, da ich laufend Neues entdecke – im wahrsten Sinne des Wortes.


Die besten Podcasts für lange Läufe


  • Herrengedeck

Jeden Samstag erscheint eine neue Folge „Herrengedeck“, abwechselnd eine kurze und eine lange Folge. Für mich der unterhaltsamste, witzigste und offenste Podcasts überhaupt. Ariana Baborie und Laura Larsson reden quasi über Gott und die Welt und das in einer Art und Weise, die so herrlich ehrlich und dennoch amüsant ist. Die beste Ablenkung bei langen Läufen!

Pluspunkt: Wie bereits erwähnt erscheint dieser Podcast jeden Samstag – Longrun day!


  • Das Podcast Ufo

Ein Comedy-Podcast der besonderen Sorte von Stefan Titze und Florentin Will. Entweder man liebt ihn oder eben nicht. Die Zwei philosophieren über ALLES und verfallen öfters in theatralische Muster. Dann ist man sich als Zuhörer nicht mehr sicher, ob alles nur Spaß oder wirklich Ernst ist. Manchmal pruste ich laut los beim Laufen, also nicht immer optimal für die Atmung ;)


  • Gästeliste Geisterbahn

Dieser Podcasts lebt von viel Subjektivität, Halbwissen und lustigen Sketches. Alle zwei Wochen gibt es den „Gästelistchen Geisterbähnchen“-Podcasts, in dem Nilz Bokelberg, Markus Hermann und Donnie O’Sullivan Zuschauerfragen von Twitter und Facebook beantworten, wie z.B.: „Erst die Zahnpasta auf die Zahnbürste und dann nassmachen, oder erst Zahnbürste nassmachen und dann Zahnpasta?“ – absurd, ich weiß. Aber genau das, was ich mir beim Laufen total gerne anhöre.


  • Lästerschwestern

Robin Blase und David Hain diskutieren auf informative und interessante Art und Weise über alles, was die Medienwelt aktuell bewegt: YouTube, Filme, Videospiele und auch das Internet. Oftmals gespickt mit tollem Insiderwissen. Lästern auf hohem Niveau.


Meine Podcasts für ein entspanntes Lauftraining


  • Beste Freundinnen und beste Vaterfreuden

Max und Jakob philosophieren über Themen wie Frauen, Freundschaften, Sex, Liebe und alles, was damit zutun hat. Unglaublich ehrlich, unzensiert und emotional – wie beste Freundinnen eben.

Das Pendant dazu ist „Beste Vaterfreuden“, denn die beiden sind auch Väter. Wie verändern Kinder unser Leben? Wie war die Schwangerschaft? Was bedeutet es, ein „guter Vater“ zu sein? All diese Themen finden im Beste Vaterfreuden-Podcast einen Platz.


  • Besser als Sex

„Besser als Sex“ war tatsächlich der erste Podcast, den ich mir angehört habe. Ines Anioli und Leila Lowfire reden über … Sexthemen, was sonst.


  • Schwarzes Konfetti

Bei Vero und Maxi geht mir jedesmal das Herz auf: Dieser Podcast ist so real wie das wirkliche Leben und behandelt Themen, die in der Welt des Erwachsenwerdens viel zu kurz kommen. Die zwei lachen viel, lachen laut und sind unglaublich direkt. Die perfekte Begleitung beim entspannten Laufen.


Meine liebsten Läufer-Podcasts

Ich muss zugeben: Beim Laufen höre ich mir in den seltensten Fällen Podcasts an, die mit dem Laufen selbst zutun haben. In manchen Situationen brauche ich eine extra Portion Motivation. Dann höre ich beim Laufen unglaublich gerne diese zwei Lauf-Podcasts:


  • bevegt – Der Podcast

Auch wenn ich kein Veganer bin, liebe ich den Podcast von „bevegt“. Das (Läufer)-Paar Katrin und Daniel interviewt spannende Läuferpersönlichkeiten und erzählt viel von eigenen Erfahrungen. Laufen ist nicht nur Schwarz-Weiß und genau das wird in dem bevegt-Podcast mehr als deutlich!


  • runskills

Susi und Dennis von dem Blog „Runskills“ schreiben nicht nur über Themen wie Motivation, Lauftipps und Wettkampf, sondern sprechen auch darüber. Was diesen Lauf-Podcasts von anderen unterscheidet? Sie schreiben einem nicht vor, wie man etwas umzusetzen hat, sondern erklären, warum der Weg XY bei ihnen selbst der Beste war. Susi und Dennis regen zum ausprobieren an, anstatt zur Nachahmung. Diese Runskills sind gold wert.


Warum Podcasts dein Lauftraining optimieren können


Egal für welche Art von Podcasts du dich entscheidest: Beim Laufen kann das Hören von Podcasts dazu führen, dass wir uns unbewusst viel mehr auf das Gesagte konzentrieren, als auf die Atmung, den Herzschlag oder auf die Umgebung. Manchmal verkrampfen wir beim Laufen zu sehr und wir versuchen, die Schrittlänge einzuhalten, auf den Laufstil zu achten oder auch die Daten auf der Laufuhr im Auge zu behalten. Das Motto sollte öfters mal lauten: Back to the Basics. Der Körper weiß von alleine, wie er laufen soll. Hören wir also einen Podcasts mit der Intention, das Gesagte auch wirklich wahrzunehmen und zu verstehen, anstatt uns nur von Musik berieseln zu lassen, dann lassen wir das Laufen einfach mal Laufen sein. Dabei entsteht eine ungezwungene Lauf-Situation, die jedem Läufer ab und zu richtig guttun wird. Denn mal ehrlich: Viel zu oft vergessen wir das Lockere bei einer Laufeinheit und setzen uns selbst unter Erfolgsdruck.

Kopfhörer auf, Podcasts an, Welt aus. Locker werden. Loslaufen.



* dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung